Reiseimpressionen
Australien

Pebbley Beach

Heute haben wir viel Strecke gemacht:

Pebbly Beach

Ja, das Bild ist nicht ganz genau zentriert, eigentlich wollte ich es mit Stativ und Wasserwaage aufnehmen, aber meine bessere Hälfte hatte etwas dagegen. Die Roadtrains brausen hier nur so lang und bremsen selbst für Kängurus nicht, dafür gibt es da vorne so ein Bullenfänger…

Ziel war es heute auf der einen Seite nach Pebbley Beach zu fahren. Einen Ort bei dem, wenn man die Beschreibung sieht, schon denkt diesen Ort kann es nicht geben. Hier soll man viele wilde australische Tiere mit fast 100 % Garantie zu gesicht bekommen. Und wir wollten einen guten Startpunkt für unsere morgige Tour erfahren.

Aber zurück zur Pebbley Beach. Alle Berichte stimmten, der Besuch war der Hammer! Uns begrüßten gleich zum Anfang so bunte Loris, dass es mir schwer fällt sie zu beschreiben. Zum Glück hatte ich ja zufällig eine Kamera dabei:

Pebbly Beach

Als wir dann zum Strand gingen begegneten wir einem Waran der zischend durchs „Bild“ lief. Ich konnte mein Glück kaum fassen:

Pebbly Beach3

Klar, dass wir dann auch noch Kängurus gesehen haben. Diese fand ich am niedlichsten, da es versuchte sich hinter einem Busch zu verstecken:Pebbly Beach4Und jetzt schlafe ich mit einem breiten Grinsen ein und freue mich auf die Tour morgen…

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: