Reiseimpressionen
Australien

Mit Walhaien schnorcheln – Westaustralien

Schon immer war es mein Traum mit dem größten Fisch der Welt gemeinsam im Meer zu schwimmen, okay ich mit der Unterstützung meiner Schnorchelausrüstung. In Westaustralien hat man immer ab März die Chance dazu. Sieben Tage nach dem Vollmond ist hier die Korallenblüte, die die Walhaie nach Westaustralien lockt.

Mit Walhaien, welche zwar zu den Haien gehören, aber nicht so gefährlich sind, da sie sich hauptsächlich von Plankton und Kleinstlebewesen ernähren, ist das Schnorcheln fast ungefährlich. Nur fast, da man bei diesen bis zu 12m-langen Fischen auf die Schwanzflosse aufpassen muss, d.h. hält man genügend Abstand, steht dem Vergnügen nichts im Wegen.

Und man darf sich auf ein einzigartiges Erlebnis freuen.

Wir haben unsere Tour von Exmouth aus gemacht und rechtzeitig vorher gebucht, da die Plätze sehr begehrt sind.Wir haben bei ningaloodreaming gebucht, da diese ein eigenes Spotter-Flugzeug nutzen. Dies hat sich im Nachhinein als sehr wichtig herausgestellt. Denn die strengen Regeln zum Schutz der Walhaie erlauben nur einen Kontakt mit den Tieren von maximal 60 min, d.h. bei einem Boot mit zwei Gruppen á 10 Personen entspricht dies 30 min pro Person, da immer nur eine Gruppe ins Wasser darf.

Teilen sich aber mehrere Boote eine Spotter Plane teilen sich diese auch die Zeit mit dem Walhai.

Wir wurden sehr gut betreut an Bord. Bevor es los ging um die Walhaie zu suchen, wurde erst einmal bei einem kleinen Schnorchel-Exkurs das Ein- und Aussteigen aus dem Boot geübt. Nachher soll es ja schnell gehen, wenn man beim Walhai ist ;-)

Hier hatte ich schon mein erste tolle Begegnung mit einer Seekuh:

Seekuh.jpg

Meine Frau hat eine Schildkröte beim Schnorcheln gesehen.

Dann mußten wir lange warten, oftmals ging es mit Vollgas los, aber leider wollte der Walhai dann nicht mehr. Dann sollte es aber so weit sein. Die Postition wurde durchgegeben und es ging los. Bitte gut festhalten! Nach einer Weile waren wir dann an der Stelle. Als erstes ging einer von den Führern ins Wasser, aber die erste Gruppe sollte sich bereit machen.

Dann kam das Zeichen. Rein in das Wasser. Man war sich aufgeregt, aber positiv. Und ich hatte auch gleich das Glück in der ersten Gruppe zu sein. Man war das Exemplar groß obwohl es nur um ein junges Tier handelte. Man mußte schon gut Gas geben um auf einer Höhe mit Ihm zu schnorcheln.

Walhai20080414-P1010411.jpg

 Dann kam das Zeichen zum Rauskommen. Jetzt sollte die zweite Gruppe rein. Und so ging es immer abwechselnd weiter. Insgesamt konnte ich knapp 29 min mit dem Walhai verbringen. Was für ein Erlebnis!!!

Walhai20080414-P1010471-2.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: